Geld-TV-Gebrainwashte Kultur der Assozialität

Es ist so – dass es sehr schwer/unmöglich ist mit Menschen zusammen zu arbeiten die nicht ein Mindestmaß an sozialen Fähigkeiten / Kompetenzen wie Kommunikation und Respekt aber auch Bewusstsein haben.

Hier ist schön zu sehen – wie die Geld-TV-Kultur eine oder mehrere Generationen von gehirngewaschenen Zombies herangezüchtet hat – welche evtl. aufgrund ihres fortgeschrittenen Alters und Schlafmangel (vermutlich aufgrund von Zukunftsangst) – unfähig ist:

1. mit anderen Menschen in nicht-diktatorischen asymmetrischen Macht-Verhältnissen zusammen zu arbeiten (Zusammenarbeit auf Augenhöhe nicht möglich, da Egoismus zu ausgeprägt und Bewusstsein unterentwickelt)

2. Veränderung des Lebensstils aufgrund von mangelnder Zukunftsfähigkeit als keine große Priorität wahrgenommen wird. Weil “es läuft doch”. D.h. so lange das Überleben beinahe komplett vom Geld abhängig ist – und es beim Bäcker Brot zu kaufen gibt – warum etwas ändern?

3. zu erkennen, dass nachfolgende Generationen mit entwickeltem Bewusstsein für die notwendigen Veränderungen Chancen, Freiräume und Ressourcen brauchen um eine Veränderung herbeiführen zu können. Wenn ihnen diese Ressourcen und Freiräume (Garten, Boden, Grundbuchamt) nicht gehören – kann es sein, dass durch “Hineinreden” der Geld-TV-Gehirngewaschenen Generationen die jüngere Generation demotiviert wird überhaupt aktiv zu werden.

Weil: Der Garten gehört der jüngeren Generation nicht – Sie hat also keinerlei Gestaltungsfreiheit.

Das in Kombination mit mangelnder sozialer Kompetenz der im “Wohlstandskapitalismus” aufgewachsenen Nachkriegsgeneration führt zu Zerstörung und Demotivation jüngeren Generationen und einer massiven Verhinderung von Veränderung.

Man wünscht sich manchmal Mao’s Kultur-Revolution nach Europa – oder – Abrahams 150 jährige Wüstenwanderung.

March 23, 2017

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *