Die kapitalistische Normalität – weibliche Selektionsmechanismen

alles was ihr sagt – was Frauen als “für die Fortpflanzung geeignet” empfinden – sind erfolgreiche Karriere orientierte Kapitalisten – mit einem Rest an (wenigstens vorgetäuschter) Menschlichkeit.

Im Grunde ist der Kapitalismus ein von Männern erschaffenes System – welches sich in Form privater Banken verselbständigt hat und nun zum Staate im Staat geworden ist.

Es ist ein von Männern/Menschen gemachtes System – von welchem das Überleben des Menschen abhängig geworden ist.

Hat vor 100 Jahren ein Bauer noch sein eigenes Korn produziert und gegessen (nicht notwendigerweise auf seinem eigenen Acker/gepachtet/geliehen/mit Kredit belegt) und nur eingekauft, was Er nicht selbst produziert hat.

So ist das Überleben des “modernen” Menschen des 1960 und später KOMPLETT vom Geld abhängig. Er ist zum abhängigen Konsumenten Sklaven des Systems geworden und den Spielregeln des Systems völlig ausgeliefert.

Dies hat BEDEUTENDE (leider negative) Nebenwirkungen auf Psyche/geistige Gesundheit und das Sozialverhalten.

Ähnlich wie ein durchschnittlich bewusster Mensch in der Stadt instinktiv “spürt”, dass sein Leben weder Krisenfest noch nachhaltig sein kann – weil in der Stadt normalerweise keine Lebensmittel/keine Natur produziert wird – so spürt eigentlich jeder Mensch den Druck des Geldes.

Die Frauen denken Sie könnten den Kapitalismus ohne Nebenwirkungen “einkaufen” – aber das ist nicht möglich – Sie sehen die Werbung aber nicht die traumatisierenden Inhaltsstoffe und Nebenwirkungen.

ALTERNATIVLOS?

aktuell – scheinbar – beinahe ja – mini-aufstände durchaus möglich.

Für mich bedeutet das, dass ich:

  • o egoistischer
  • o rücksichtsloser
  • o egalitärer
  • o psychopathischer
  • o geiziger
  • o aggressiver
  • ja aber auch:
  • o fleißiger, arbeitsamer
  • o wie eine Maschine
  • o ignoranter
  • o unfreundlicher (dafür wird man(n) nicht bezahlt)
  • … werden soll.

ich soll meine menschlichen Qualitäten dem Kapitalismus opfern, dann wird alles gut.

Ich soll weniger auf die Sterne und mehr auf Geld und Karriere schauen.

S.h. Dr Werner K. (Dr der Chemie welcher seine Seele an die Pharma verkauft hat, menschlich absolut unter entwickelt, mit dem möchte kein Mensch FREIWILLIG befreundet sein) welcher alleine ein riesiges 3stöckiges Gebäude bewohnt – alle anderen hat er hinaus genervt – sich Kinder anderer Familien “ausleiht” um deren Gunst sich mit materiellen Geschenken – nicht mit menschlichen Qualitäten zu erkaufen.

Pervers? Definitiv. Gestört? Definitiv. Aber ein erfolgreicher Vorzeigekapitalist wie ihn sich das System wünscht.

Ach so: Angeblich ist er impotent und gleichzeitig sein eigener (Psychopharmaka) bester Kunde.

Aber Freunde, Liebe, Sinn im Leben – das kann man sich bestimmt alles kaufen.

Irgendwo.

Vergib ihnen – denn die Menschheit ist einfach dumm.

… Rechnung kommt.

Die Dummheit der Menschheit wird mit dem letzten Atemzug des letzten Menschen enden.

Wenn die Vorhersage mit dem Klimawandel stimmt dann könnte das sogar relativ flott d.h. innerhalb der nächsten 1-2-300 Jahre passieren.

Noch ein Gedanke: Eine Möglichkeit – warum wir noch kein Lebenszeichen intelligenten Lebens im Weltall gefunden haben (SETI seit 1980) – weil sich alle “intelligenten” Zivilisationen ab einem gewissen technischen Entwicklungsstand (Atomwaffe) selbst vernichtet haben.

Wenn immer erst Menschen sterben müssen, damit dazu gelernt wird und sich etwas ändert, dann ändert es sich vermutlich nicht schnell genug und die Menschheit stirbt aus.

A burned vehicle is seen on the Pacific Coast Highway in Malibu, Calif., Friday, Nov. 9, 2018. A Southern California wildfire continues to burn homes as it runs toward the sea. (AP Photo/Ringo H.W. Chiu)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *