Das letzte Ideal – die Liebe – wird vom System systematisch zerstört

Das letzte Ideal

“Beziehungen  Vom ersten Kuss bis zum letzten Atemzug zusammenbleiben, das ist ein Wunsch und der Stoff so vieler Märchen. Aber wie geht das in unserer Gesellschaft? Warum finden die einen die lebenslange Liebe und die anderen nicht?”

Von Maren Keller

Quelle: https://magazin.spiegel.de/SP/2018/28/158269509/

Da das System – von der Schule an – in der man hintereinander – statt im Kreis sitzt – so die Gesichter der anderen nicht sehen kann – zu funktionaler Psychopathie, Ignoranz und Desinteresse am anderen erzogen wird.

Da für Beziehungen sehr wichtige Fähigkeiten und Kompetenzen nicht nur NICHT gelehrt (Soziale Kompetenz, Einfühlungsvermögen, respektvolle Kommunikation, Bewusstsein) durch soziale Verwahrlosung und Methodik in der Schule (keine Kooperation zwischen Schülern erlaubt!) gezielt ABERZOGEN werden, durch Gewalt und Horror im TV und VideoSpielen und auch in den Familien soziale Verwahrlosung herrscht – kann nur Wahnsinn / Wahnsinnige – lebensunfähige – Menschen dabei heraus kommen – die derart traumatisiert sind – dass diese kein Problem damit haben Ausbeutung anderer zu betreiben und um selbst ausgebeutet werden – ohne Liebe ist sowieso alles sinnlos – warum weitsichtig und verantwortungsvoll handeln?

Warum Bio wenn man auch auch den Planeten ficken kann?

Warum weiter denken wie eine Legislaturperiode? (4 Jahre)

Warum weiter denken wie bis zum Bonus? (Ackermann fickt Griechenland, Deutschland und die Deutsche Bank)

Warum KEINE Waffen an beide Seiten eines Krieges liefern? (egal ob an Israel, Iran)

Diesen evtl. sogar auch noch mit Agenten und Sabotage selbst herbeiführen? (Iran vs Irak)

Nach uns die Sintflut!

In diesem kapitalistischen Gesellschaftssystem geht es nicht um Familie – es geht gegenseitige Ausbeutung – der “Sinn” ist das “sinnlose” Geld selbst.

Liebe wird abgeschafft und durch “Funktionieren” ersetzt.

Diese derart krank machenden Voraussetzungen “spüren” Kinder und verhalten sich dementsprechend destruktiv – ohne den Grund dafür zu kennen – das überfordert dann auch irgendwann die “Eltern” der “reichen” Zivilisation – die dann auch mit einem Kind schon überfordert sind.

Es ist wie mit den Indianern welche man ihrer natürlichen Lebensform beraubt – diese werden depressiv und im schlimmsten Fall suizidal und gewalttätig – Sie können oder wollen sich einfach dem Menschen gemachten systematischen Wahnsinn nicht anpassen.

Mann und Frau sind zur Prostitution gezwungen.

Die ganze Welt ein einziger Puff!

Weil, Du musst verstehen, Geld (auch wenn es nur Zahlen in einem Computer oder auf einem bunten Stück Papier ist) und Karriere sind so viel wichtiger als Menschen, Familie, Freundschaft oder Kinder.

Ist doch klar oder?

In so eine kaputte Welt möchte niemand Kinder setzen – falls doch – Beileid.

The “modern” man/woman – forgot how to live properly.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *