Arbeitsatmosphäre, soziale Kompetenz und Mitarbeiterführung

die Arbeitsatmosphäre in vielen deutschen Betrieben ist besch… u.a. wegen dem Schuld-Geld-System welches Chefs unter Druck setzt und automatisch die eigenen Mitarbeiter maximal versklavt.

Das zweite ist: soziale Inkompetenz.

Wenn der Team Leiter keine sozialen Kompetenzen hat, nicht psychologisch geschult ist, Ungerechtigkeiten ignoriert –  wird das Engagement der Mitarbeiter (obwohl diese Spass an ihrer Arbeit haben) immer unterdurchschnittlich und die Kooperation mangelhaft sein.

Also was muss man alles beachten un ein guter Chef zu sein und seine Mitarbeiter nicht zu demotivieren:

1. Ungerechtigkeiten auflösen statt ignorieren. (Dazu muss man natürlich auch etwas den Alltag und Arbeitsabläufe der Mitarbeiter kennen)

2. Von einem demotivierten Mitarbeiter hat niemand etwas – wenn es an Fleiß und Disziplin nicht mangelt – erst loben dann kritisieren – alles andere ist demotivierend und man zeigt sich emotional als NICHT Herr der Lage/nicht souverän.

3. Arbeitsanweisungen und Abläufe müssen klar definiert sein auch schriftlich (Qualitätsmanagements) und dem Mitarbeiter vorliegen.

Mündlich überlieferte Abläufe sind meistens undvollständig, schlampig, fehlerhaft und werden auch so an neue Mitarbeiter weiter gegeben.

January 26, 2018

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *